News

Neuigkeiten und aktuelle Informationen zur E-Zigarette

10 Jahre E-Zigarette: Erfolge und Forderungen

Die E-Zigarette feiert in diesem Jahr ihr 10jähriges Jubiläum in Deutschland. Das sind zehn Jahre einer enormen Erfolgsstory. Zehn Jahre Erfolg für Millionen Verbraucher. Auf der neuen Seite Unsererfolg.org sind zahlreiche lesenswerte Stories von Nutzern veröffentlicht worden, die Einblicke in die vielfältigen Gründe für den Umstieg auf die E-Zigarette bieten. Aufklärung...
Weiter lesen

Neue Studie: Gesundheitliche Verbesserungen bei 98 Prozent der E-Zigarettennutzer

In der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazin „European Addiction Research“ sind die Ergebnisse einer umfassenden deutschen Studie zur E-Zigarettennutzung veröffentlicht worden. https://www.karger.com/Article/Abstract/475986 In einer Querschnitts-Untersuchung wurden insgesamt 3.320 deutsche E-Zigaretten-Nutzer nach ihrem Nutzungsverhalten befragt. 91,5 Prozent der Befragten gaben an, ehemalige Tabakraucher zu sein, die sich mit der E-Zigarette das Tabakrauchen abgewöhnen...
Weiter lesen

Neue E-Zigarettenstudie ist Fakenews

Wissenschaftler der University of Connecticut (UCONN) wollen herausgefunden haben, dass E-Zigaretten möglicherweise genau so schädlich seien wie Tabakzigaretten. Dieses Ergebnis widerspricht einer Vielzahl von jüngeren seriösen Untersuchungen, die der E-Zigarette eine deutlich geringere Schädlichkeit im Vergleich zur Tabakzigarette attestiert haben. Hier ist v.a. die Studie von Public Health England zu...
Weiter lesen

Wissenschaftler fordern Umdenken in der Gesundheitspolitik

Auf einer Pressekonferenz in Berlin haben der Sozialwissenschaftler Heino Stöver und der Gesundheitswissenschaftler Dietmar Jazbinsek einen Richtungswechsel in der deutschen Präventionspolitik gefordert. Bericht dazu im Ärzteblatt Die E-Zigarette als Harm Reduction-Produkt werde nicht ausreichend anerkannt. Stattdessen werde der Fokus auf die Gesundheitsgefahren gelegt. Zitat Ärzteblatt: „Die Tatsache, dass E-Zigaretten eine...
Weiter lesen

E-Zigaretten kein Gateway und viel weniger schädlich als Tabak

E-Zigaretten sind kein Einstieg zum Tabakrauchen: Das haben Wissenschaftler der Universitäten von Buffalo und Michigan in einer groß angelegten Untersuchung herausgefunden. Außerdem seien E-Zigaretten deutlich weniger schädlich als Tabakzigaretten. „Unsere Analyse konzentrierte sich auf die Risiken für den Wechsel von E-Zigaretten zu Zigaretten. Es gibt wenig Anhaltspunkte dafür, dass diejenigen,...
Weiter lesen

Ergebnis der ersten Langzeitstudie: E-Zigaretten weit weniger schädlich als Rauchen

Die britische Krebsforschungs-Organisation Cancer Research UK hat die erste Langzeitstudie zur E-Zigarettennutzung veröffentlicht. Untersucht wurden unter anderem E-Zigarettennutzer, die schon länger als sechs Monate komplett von Tabak auf die E-Zigarette umgestiegen sind. Ergebnis: Die Mengen an giftigen und krebserregenden Stoffen im Körper sind bei E-Zigarettennutzern deutlich geringer als bei Tabakrauchern....
Weiter lesen

Frankfurter Wissenschaftler fordert Richtungswechsel in der Tabakpolitik

In einem Interview in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung bezieht der Frankfurter Suchtforscher Heino Stöver Stellung zu den Chancen der E-Zigarette für Tabakraucher. Im Vergleich mit England und Frankreich wirft Stöver den deutschen Institutionen Versagen vor und fordert ein Umdenken in der Tabakpolitik. Anstatt das Thema E-Zigarette ausschließlich von...
Weiter lesen

Europäische Chemikalienagentur: Propylenglykol reizt nicht die Atemwege

Propylenglykol, einer der wesentlichen Bestandteile der E-Liquids, hat keine schädigende Wirkung auf die Atemwege. Diese geltende Einstufung wurde in einer aktuellen Veröffentlichung der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) bestätigt. Einem Antrag des Bundesamtes für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) aus 2016, Propylenglykol als atemwegsreizend und damit gesundheitsgefährdend einzustufen, wurde damit widersprochen. Zitat: „Propane-1,2-diol is, among...
Weiter lesen